Deutsch-französische kaufmännische Ausbildung in Paris

Das Abitur in der Tasche, interessiert an der französischen Sprache und Kultur und bereit für neue Herausforderungen in der Berufswelt? Abiturienten, auf die diese Beschreibung zutrifft, bietet die IHK Aachen die Möglichkeit, eine deutsch-französische kaufmännische Ausbildung in Paris zu absolvieren. Neben der Ausbildung zum Industriekaufmann beziehungsweise zur Industriekauffrau wird gleichzeitig der französische Abschluss « Brevet de Technicien Supérieur (BTS) Comptabilité/Gestion » vorbereitet. Die Auszubildenden schließen einen Vertrag mit einem in Paris ansässigen deutschen oder französischen Unternehmen ab. In Anlehnung an das deutsche duale Ausbildungssystem verbringen sie die Hälfte der Ausbildungszeit im Betrieb, die andere Hälfte in der Schule. Schulische und betriebliche Ausbildung wechseln im Wochenrhythmus. Nach dieser zweijährigen Ausbildung können Sie sowohl die deutsche Berufsqualifizierung zum Industriekaufmann/zur Industriekauffrau vorweisen, als auch den französischen Berufsabschluss BTS, womit Ihnen sehr gute Berufsperspektiven auf den Arbeitsmärkten beider Länder in Aussicht stehen.

Die IHK Aachen bietet Interessenten eine ausführliche Beratung an. Ansprechpartnerin: Dr. Angelika Ivens (Projektleiterin Ausbildung International), angelika.ivens@aachen.ihk.de, Tel. +49 (0) 241-4460-352

Bewerbungsvoraussetzungen:
  • Allgemeine Hochschulreife oder vergleichbare Abschlüsse
  • gute Französisch- und Mathematikkenntnisse.
Ihre Bewerbung bei der IHK sollte folgende Unterlagen umfassen:
  • Lebenslauf in französischer Sprache
  • Kopie des Zeugnisses zur Allgemeinen Hochschulreife beziehungsweise der letzten beiden Zeugnisse
  • eventuell Praktikumsbescheinigungen, Sprachzertifikate (zum Beispiel DELF) etc.
Die Bewerbung kann per E-Mail an folgende Adresse gesendet werden: angelika.ivens@aachen.ihk.de.
Voir toutes les offres de formation